Logo

Oktober 2017

So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04

Links

Logo Landeskirche

Ein Tor zum Leben für junge Menschen mit Behinderung im Westjordanland

Das Rehabilitationszentrum Lifegate wurde im Jahre 1989 durch den deutschen Erzieher und CVJM-Sekretär Burghard Schunkert aus Gießen gegründet. Es ist in Beit Jala im Westjordanland (etwa fünf Kilometer von Jerusalem, einen Kilometer von Bethlehem entfernt) ansässig und besitzt eine Ausbildungswerkstatt mit Servicebereich, eine Werkstatt, die Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung anbietet, eine medizinische Abteilung, unsere Netzwerkarbeit vor Ort, die Menschen mit Behinderungen im ganzen Westjordanland betreut, sowie die Frühförderarbeit für Kinder mit einer geistigen und körperlichen Behinderung und ihren Müttern.

Unter der Leitung von Burghard Schunkert arbeitet ein Team von 40 palästinensischen Christen, die in friedlichen Zeiten, mit deutschen Mitarbeiter (innen) auf Volontärbasis unterstützt werden. Das bedeutet, dass sie außer Kost und Logis lediglich ein Taschengeld erhalten.

Die Einrichtung finanziert sich durch Spenden. Die Mitarbeiter mit Behinderung in der Werkstatt in Beit Jala erhalten eine Vergütung durch den Verkauf der hergestellten Geschenkgegenstände. Unterstützt wird Lifegate außer von Tor zum Leben e.V., z.Zt. u.a. vom Deutschen Caritasverband, dem CVJM Gesamtverband, mehreren Verbänden innerhalb des CVJM und verschiedene Stiftungen. Lifegate ist bei den palästinensischen Behörden als gemeinnützige Einrichtung anerkannt. Die Buchführung unterliegt der Kontrolle der lokalen zuständigen Behörden.

Lifegate Rehabilitation ist eine interkonfessionelle christliche Einrichtung. Die von Lifegate betreuten Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung sind Christen und Muslime. Der christliche Glaube wird durch die praktische Tat und die liebevolle Zuwendung zu den behinderten Menschen sichtbar. Eine ausführliche Einrichtungsdarstellung kann bei der Geschäftsstelle angefordert werden.